Äpfel

Roter Grafensteiner

• Herkunft umstritten (Dänemark, Südtirol)
• Zufallssämling, seit 1669 in Dänemark bekannt
• Verbreitet in Deutschland, Schweiz und Südtirol
• alte bedeutende Frühherbstsorte
• große bis sehr große Frucht
• grobkantige auch schiefe und hochgebaute Form
• gelbe bis orange- oder karminrote Deckfarbe
• grünweißes bis cremefarbenes Fruchtfleisch
• sehr saftig, fest, später mürbe
• feinfruchtiges, würziges, einmaliges Aroma, betonter Apfelduft

zurück zur Übersicht