Forschung und Beratung

An der Obstbauversuchsanstalt Jork (OVA) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen werden die obstbaulichen Forschungen durchgeführt. Die Forschung bezieht sich auf Sorten, Unterlagen, Pflanzsysteme, Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Be- und Entwässerung, Fruchtqualität, Obstlagerung, Maschinen, Geräte, Anwendungstechnik und Betriebswirtschaft.

Die Ergebnisse der Obstbauversuchsanstalt fließen direkt in das Leistungsangebot des Obstbauversuchsringes des Alten Landes e. V. (OVR). Ihm gehören alle Elbe-Obst-Mitglieder an. Der Versuchsring übernimmt vor allem die auf dem persönlichen Gespräch basierende individuelle obstbauliche Beratung des Erzeugers, die in der Gruppenberatung durch z.B. Sprechabende, Fachvorträge und Fortbildungskurse ergänzt wird. Daneben ist der Versuchsring Herausgeber des vom Erzeuger zu führenden Betriebstagebuches, in dem die „Richtlinien für den Integrierten Obstanbau an der Niederelbe“ eine jährliche dynamische Anpassung erfahren.

Die Obstbauversuchsanstalt Jork (OVA), der Obstbauversuchsring des Alten Landes e.V. (OVR), die Ökologische Obstbaugruppe Norddeutschland e.V. (ÖON) und die Wasserschutzgebietsberatung der Landwirtschaftskammer Hamburg bilden gemeinsam das Obstbau- Versuchs- und Beratungszentrum (OVB). Das OVB ist im Anbaugebiet ansässig.